Verbrauch E-Auto

Hier liste ich mal den Stromverbrauch meiner Renault Zoe R 110 (gebraucht gekauft) auf.

 

Klar ist, daß der Verbrauch sehr von der eigenen Fahrweise, vom Wetter/speziell der Außentemperatur und den gefahrenen km abhängt.

Ich fahr meist nur Kurzstrecken, da reicht es mir, grob etwa alle 3 Tage zu Hause nachzuladen, eine einfache Kraftsteckdose in der Garage reicht,für den Rest gibt es jede Menge passender Ladekabel (Strompreis z.Zt. 0,4 Euro/kwh) !

An der Säule soll ich z.Zt. 0,57 Euro zahlen (kein Schnelllader !)


Das Laden an der Säule ist gewöhnungsbedürftig .


Säule auswählen, aktivieren, sich anmelden mit Karte/Handy, anstöpseln und laden, Zeit sinnvoll nutzen, sich wieder anmelden mit Karte/Handy, abstöpseln und fertig.
Muß man üben !

 

Generell kann ich im Winter 150 – 225 km fahren, im Sommer etwa 275 – 325 km (bis jetzt). Wie sich die Autobatterie die nächsten Jahre verhält, wird man sehen.

 

Der Verbrauch stieg von vorher 16,5 kwh/100 km der Vorbesitzer auf 19,5 kw/h und fiel nun (2024) auf 18,5 kwh/100 km.

 

Ich lade mit 11 kwh/h,kann auch an der Säule mit 22 kwh/h laden, das reicht für die Zoe völlig aus !

Abends schnell 2-2,5 Stunden an das Kabel gehängt und nach den 20 Uhr Nachrichten wieder abgehängt,paßt also auch meistens von der Zeiteinteilung nach Feierabend !

Die Batterie wird von etwa 20 – 25 % auf etwa 80 – 85 % geladen, um sie zu schonen – nur wenn weiter entfernte Ziele angefahren werden müssen, lade ich die Zoe komplett auf.

 

In wie weit ich Solarstrom nutzen kann,wird sich zeigen.Ich denke, im Hochsommer könnte ich zumindest die Hälfte der benötigten Energie aus Speicher und Batterie nutzen.
Meist ist aber entweder keine Sonne da,wenn man laden will, es paßt zeitmäßig nicht oder die Batterie ist durch andere Verbraucher schon relativ leer (abends).

 

Fakt ist: man muß sich Kopfmäßig auf die Geschichte eines E-Autos mit allem, was da zu gehört, einlassen und es auch wollen !

Man muß anders planen, braucht sich aber meist nicht in die Hose zu machen, ob man das Ziel erreicht.

Danach verlernt man sehr schnell das Bremsen, fährt entspannter, weil man mit dem E-Auto anders fahren muß und will keinen Schalter/Verbrenner mehr fahren !


Ein Urlaubsauto ist die Zoe aber definitiv aufgrund der dafür dann doch zu kleinen Reichweite nicht !

 

Verbrauch 2023

Verbrauch 2023

© priv. Wetterstation Süderlügum